Pressemitteilung · 19.09.2013 Das Versagen von Schwarz-Gelb kostet das Land 9 Millionen Euro

Zu dem heutigen Finanzausschussberatungen zum Thema Kopers erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

 


 

Heute wurde deutlich, dass das Projekt Kopers für ein integriertes Personalmanagement in der Landesverwaltung anscheinend über Jahre von der ehemaligen Landesregierung vernachlässigt wurde.

 

Nachdem nun die neue Landesregierung dieses Konzept umgehend Zug um Zug umsetzen wird, und schon die Personalabrechnungen ab dem Jahr 2014 über das neue System abgewickelt werden können, muss in allen anderen Bereichen nachgearbeitet werden. 

 


 

In der Ausschusssitzung wurde deutlich, dass die Leistungsbeschreibung für das Projekt zu ungenau gefasst war und auch die damalige schwarz-gelbe Landesregierung die Managementaspekte von Kopers überhaupt nicht bearbeitet hat. Damit ist es derzeit auch nicht möglich, die gewünschten Effizienzgewinne zu heben. Hier muss die Landesregierung nun das nacharbeiten, was Schwarz-Gelb nicht leisten konnte oder wollte. 

 

Dieses Versagen der alten Regierung kostet das Land mehr als 9 Millionen Euro. Gut, dass die rot-grün-blaue Regierung hier jetzt handelt!

 


 


Weitere Artikel

Pressemitteilung · Christian Dirschauer · 08.04.2021 Die Gastronomie hat lange auf diese Perspektive gewartet

Zur Öffnung der Außengastronomie in Schleswig-Holstein ab Montag den 12. April erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher des SSW, Christian Dirschauer:

Weiterlesen

Rede · Lars Harms · 26.03.2021 Wir brauchen gerechte Ausgleichszahlungen in allen Bereichen

„Fairness sollte nicht nur auf dem Spielfeld gelebt werden, sondern eben auch von Seiten des Staates.“

Weiterlesen

Rede · Christian Dirschauer · 26.03.2021 Besondere Situation von Krankenhäusern in Grenzgebieten berücksichtigen

„Wir sind noch ein gutes Stück von einer tragfähigen Lösung entfernt“

Weiterlesen